Live Let’s play Sims4

Gestern und heute wurde gespielt. Es hat mich nicht vom Hocker gerissen. Allerdings lag das nicht am Spiel sondern an den Spielern. Gestern ging es ja noch, es gab ein paar nette Szenen in denen das Spiel tatsächlich so war, wie vorgestellt. Heute allerdings ging es drunter und drüber und ich hatte den Eindruck, der Spieler hat noch nie die Sims 4 richtig gespielt. Ein wenig mehr an Vorbereitung hatte ich von EA doch erwartet. Z.B. in einem Haus, in der die Familie bereits wohnt, ein Konzept, was will ich den Zuschauern zeigen und das Wissen, was mache ich, wenn der Sim dreimal zur Toilette geht und unverrichteter Dinge wieder hinaus geht. Reparieren oder säubern oder sofort durch eine neue ersetzen natürlich!
Wirklich albern war, das beide Player sich beim „Techtelmechtel“ oder „Woohoo“ die Augen verdeckten. Als sie die Sims dann „Baby machen“ ließen, wechselten sie sogar den aktiven Sim. Nun ja, immerhin zeigten sie uns den völlig unspektakulären Babytest auf der Toilette.

Ich habe mein Augenmerk dann vorwiegend auf Einrichtung und Umgebung gerichtet und freue mich jetzt schon darauf, sämtliche EA-Häuser umzubauen oder durch neue zu ersetzen. Vor allem die Gemeinschaftsgrundstücke.

Morgen kommt noch ein letztes Let’s play und ich bin neugierig, ob es dann etwas flüssiger läuft. Richtige Bugs habe ich nicht entdecken können, aber ich werde mir das morgen früh noch einmal anschauen.

Also morgen noch einmal Let’s Play die Sims 4